Tag 6 – Samstag :: Ein Platz für mein Handy

In den letzten Tagen habe ich immer wieder verzweifelt mein Handy gesucht. Es nervt, man kann sich ja nicht mal selbst anrufen, weil... naja, schwierig ohne Handy. Und weil es mir ja sowieso eigentlich zu viel ist, das Handy dauernd bei mir zu haben und mit dem Handy aufs Klo zu gehen (ja, mache ich, furchtbar) und nervös zu werden, wenn mein Handy nicht bei mir ist, habe ich jetzt einen Ort festgelegt, wo ich das Handy hinlege, wenn ich nach Hause komme. Und wo ich immer weiß, dass es dort ist. Naja, wenn es nicht gerade unter meinen Fingern klebt,…

0 Kommentare

Tag 5 – Freitag :: Pause

Morgens, 6.30Uhr. Ich stehe mit einer Tasse Kaffe (mittlerweile Zitronenwasser) auf dem Balkon und nehme ein Foto auf. Eine Story für Instagram, die ich beschrifte mit meiner aktuellen Befindlichkeit, Gedanken, die mir durch den Kopf gehen. Um 8 Uhr habe ich die Kinder in Schule und Kindergarten abgeliefert und radle durch den Prater ins Büro. Die Sonne scheint und schickt zarte Strahlen durch das Grün der Bäume. Irgendwo kräht schon ein Rasenmäher, Hunde jagen über die Wiesen. Ich halte an und die Handykamera ins Grün. Eine neue Story für Instagram. Damit alle die Schönheit des Momentes sehen, die in dem Moment…

0 Kommentare